PLASTYN
®

Fließmittel* auf basis
von Melaminharz für hydraulisch abbindender Mörtel
wie Beton und Gips.





Desmepol B.V.
Produkte
Flüssig
Pulver
Sicherheitsdatenblatt
CE
* EP 0690083
Muster
r
Desmepol B.V.




 


Heut zu Tage ist es unvorstellbar Qualitäts Beton herzustellen ohne chemische Zusatzmittel. Der beitrag von Desmepolplastyn an diese Entwicklung is ein patentiertes Verfahren  zur herstellung einer sulfonierte  Melaminharz laut Patentnummer  EP 0690083.
 
PLASTYN® 40%
wird hauptsachlich angewandt als Fließmittel oder wie Wasser reduzierendes Betonzusatzmittel.  Betonzusatzmittelherstellern, verwenden  PLASTYN®  als Rohstoff  für Fließmittel mit verzögernde, verschnellerde oder Luftporen bildende wirkung.

PLASTYN® 35%
wird direkt in unarmierter-, armierter und Spannbeton, Anhydrit, Mörtel und Spachtelmassen eingesetzt. Eine Dosierung von ca. 1-2 % gibt die Mögichkeit die Menge Wasser zu reduzieren und ein höhere Druckfestigkeit zu realisieren.(
niedrige Wasser-Zement-Werte) Durch  Dosierung von  PLASTYN®  werd ein bessere Verarbeitbarkeit erreicht und wird der Mörtel Pumpfähig und nivelliert

PLASTYN® SP
ist gesprühtrocknetes PLASTYN®  40 % und wird an trocken Mörtel und Zement- und Gips Leimen dosiert. Es wird auch exportiert nach Länder wo kein flüssige Producten hergestellt werden. Durch  PLASTYN® SP erneut ins wasser auf zu lösen entstehen flüssige Betonzusatzmittel.


Richtrezepturen für Betonzusatzmittel-Formulierungen stehen zur verfügung.